Ev.-luth. Kirchengemeinde Dalum

49744 Geeste-Dalum | An der Schaftrift 46

Jahresplanungen 2017 / 2018

Jahresplanungen 2017/2018

 

Hier finden sich für Ihre und eure Planungen 2017/2018 und zum Vormerken besondere Gottesdienste und Termine unserer Kirchengemeinde:

 

  •  03. Dezember 2017, 14.00 Uhr: Familiengottesdienst in der Pauluskirche mit Einweihung der Pauluskirche und Gratulation der beiden neu gewählten KKJK-Vorsteher Leon Krieger und Mathis Block-Jacobs aus unserer Kirchengemeinde. Anschließend Adventsmarkt
  • 17. Dezember 2017, 17.00 Uhr: Chorkonzert aller Geester Chöre in der kath. Christus-König-Kirche Dalum zugunsten der Dachsanierung Pauluskirche
  • 27. Januar 2018: Erste-Hilfe-Kurs im MLH
  • 20. Februar 2018: 19.00 Uhr GJK, 20.00 Uhr Mitarbeiterrunde. Anschl. Hauptamtlichentreff
  • 02. März 2018: 19.00 Uhr Weltgebetstag in der Pauluskirche mit anschl. gemütlichem Beisammensein in Martin-Luther-Haus. 16.00 Uhr. St. Antonius Geeste. 18.00 Uhr St. Nikolaus Hesepe
  • 11. März 2018: Kirchenvorstandswahlen. 14.00 Uhr: Familiengottesdienst mit Vorstellung der Konfirmanden in der Pauluskirche. Anschließend Frühlingsfest und abschließend Wahlparty
  • 18. März 2018, 10.30 Uhr: Goldene Konfirmation in der Pauluskirche
  • 12.-15. April 2018: Konfirmandenfreizeit im Blockhaus Ahlhorn
  • 21. April 2018, 15.00 Uhr / 22. April 2018, 10.30 Uhr: Konfirmationen in der Pauluskirche
  • 05. Mai 2018, ca. 14.30 Uhr: Bingo-Veranstaltung im Saal Aepken mit Fernsehmoderator Michael Thürnau
  • 13. Mai 2018, 10.30 Uhr: Gottesdienst zum Frauensonntag in der Pauluskirche. Anschließend Mittagessen
  • 15. Mai 2018: 19.00 Uhr GJK, 20.00 Uhr Mitarbeiterrunde. Anschl. Hauptamtlichentreff
  • 23. Mai 2018: Konfirmandentag in Nijmegen
  • 27. Mai 2018, 15.00 Uhr: Festgottesdienst zum 80. Jubiläum in der Johanneskapelle. Anschließend Feier im MLH zum 25. Jubiläum des MLH
  • 31. Mai 2018: Konfirmandentag im Kloster Frenswegen
  • 02. Juni 2018: Kinderkirchentag. Ort noch unbekannt
  • 24. Juni 2018, 10.30 Uhr: Festgottesdienst mit Einführung des neuen Kirchenvorstands und Verabschiedung der scheidenden Mitglieder und Reisesegen für die Hamaidelegation
  • 28. Juni – 19. Juli 2018: Delegation inkl. P. Jacobs in Tansania
  • 19. August 2018, 10.30 Uhr: Familiengottesdienst in der Pauluskirche zum Partnerschaftssonntag mit Reisebericht der Tansaniadelegation
  • 28. August 2018: 19.00 Uhr GJK, 20.00 Uhr Mitarbeiterrunde. Anschl. Hauptamtlichentreff
  • 31. August – 02. September 2018: Konfirmanden-Zeltlager am Speichersee Geeste
  • 16. September 2018, 10.30 Uhr: Gottesdienst zum Lektorensonntag in der Pauluskirche
  • 29. September 2018: Ganztagesauflug Jugend Freizeitpark
  • 30. September 2018, 10.30 Uhr: Musikalischer Erntedankgottesdienst mit Vorstellung der neuen Konfirmanden in der Pauluskirche
  • 28.10.2018, 10.30 Uhr: Gottesdienst zum Männersonntag in der Pauluskirche Dalum. Anschl. Gemeinsames Mittagessen
  • 06. November 2018: 19.00 Uhr GJK, 20.00 Uhr Mitarbeiterrunde. Anschl. Hauptamtlichentreff
  • 07. November 2018: Konfirmandenfahrt nach Esterwegen
  • 02. Dezember 2018, 14.00 Uhr: Familiengottesdienst zum Adventsmarkt in der Pauluskirche. Anschl. Adventsmarkt
  • 16. Dezember 2018, 17.00 Uhr: Chorkonzert aller Geester Chöre in ?

Sanierung der Pauluskirche

(Bericht Anfang November 2017)

 

Die Dachsanierung der denkmalgeschützten lutherischen Pauluskirche in Dalum ist fast zu hundert Prozent abgeschlossen. Nutzbar ist die Pauluskirche aber noch ein paar Wochen nicht. Starker Regenwassereinfall während der Renovierungsarbeiten am Dach hat große Schäden im Innern der Pauluskirche verursacht, so dass nun umfangreiche Sanierungsmaßnahmen nötig sind.

 

Mitte August begannen die Arbeiten zur vollständigen Dacherneuerung der denkmalgeschützten Pauluskirche in Dalum. Im Zuge der Arbeiten kam es im September bei wiederholten Starkregen mehrfach zu Regenwassereinfällen in die hölzerne Kirche. Eine Begutachtung des Schadens ergab, dass das Wasser in einen Großteil der Innenwände der Kirche und die dahinter befindliche Dämmung und Holzbefestigung gezogen ist, so dass diese und die Dämmung vollständig entfernt und erneuert werden müssen.

 

„Vier Bautrockner standen dreieinhalb Wochen ununterbrochen in der Kirche und zogen in dieser Zeit jeweils innerhalb von vierundzwanzig Stunden etwa sechzig bis achtzig Liter Wasser aus der Kirche“, berichtet Bauausschussvorsitzender Günter Hermes. „Dies zeigt, welche ungeheuren Wassermassen eingedrungen sind“. Auch die Sakristei ist betroffen. Hier müssen der Holzboden erneuert und die Wände neu tapeziert und gestrichen werden. „Wir sind froh, dass die Außenwände der Kirche nicht betroffen sind, da dies anfangs den Eindruck erweckte, und die Baumaßnahme noch umfangreicher geworden wäre“, ergänzt Kirchenvorstandsvorsitzender Manfred Rogin. Sämtliche Elektrogeräte, wie Mischpult, Mikrophone und E-Piano waren ebenfalls wie auch einige Schränke und Gewänder nass, verdreckt und beschädigt worden. Die Orgel konnte nach dem ersten Wasserschaden professionell abgedeckt und mutmaßlich vor größerem Schaden bewahrt werden. „Ob auch sie einen größeren Schaden genommen hat, wird sich erst nach Beendigung der Baumaßnahmen zeigen, wenn sie wieder an ihrem alten Platz steht und ausgepackt wurde“, befürchtet Pastor Thorsten Jacobs.

 

Mittlerweile wurden die Innenwände, die Dämmung und die Heizungen vollständig entfernt, so dass die neuen Wände und die entsprechende Dämmung in den nächsten Tagen eingezogen werden können. In den kommenden Wochen werden Kirche und Sakristei dann vollständig tapeziert und neu gestrichen werden, und die Sakristei erhält einen neuen Holzfußboden und neue Schränke. Auch die Sitzbankauflagen in der Kirche werden im Zuge der Renovierungsmaßnahmen erneuert werden. Begleitet werden die Arbeiten vom Amt für Bau- und Kunstpflege Osnabrück durch Herrn Gunder Nehmelmann, da es aufgrund des Denkmalschutzes besondere Auflagen gibt, um den Originalzustand der Kirche zu erhalten.

 

Der Großteil der Gottesdienste wird bis Mitte/Ende November weiter in der katholischen Christus-König-Kirche Dalum stattfinden. „Die selbstverständliche Gastfreundschaft und Offenheit unserer katholischen Geschwister und Pfarrer Jürgen Altmeppen sind ein guter Grund zur Dankbarkeit und großer Freude“, so Pastor Thorsten Jacobs. „So konnten wir bereits den Reformationsjubiläumsabendmahlsgottesdienst ganz selbstverständlich in ökumenischer Weise in einer gut besetzten katholischen Kirche feiern, freut Pastor Jacobs, „auch wenn der Istzustand unserer schönen Pauluskirche erschreckend ist und sehr traurig stimmt und auch ein bisschen weh tut“, so Jacobs weiter.

 

Derzeit liegen die Sanierungskosten bei rund 25.000,- Euro. Mögliche Folgekosten sind noch unabsehbar.

 

 Ev.-luth. Pauluskirche Geeste-Dalum

Inneres der Kirche vor dem Wassereinbruch

 Pauluskirche Sanierung 3

Der Istzustand | November 2017

Pauluskirche Sanierung 2Innenwände und Dämmung waren völlig durchnässt

und müssen erneuert werden

 

 

Stand Anfang November 2017

 

 

Alle Fotos: Thorsten Jacobs

Pauluskirche Sanierung 4

Innenwände und Dämmung wurden entfernt.

Die ursprüngliche Konstruktion bleibt im Sinne des Denkmalschutzes erhalten

Pauluskirche Sanierung 5

Die Rückseite der Kirche mit eingepackter Orgel

Partnerschaftssonntag 2017

In 2017 feierten wir unseren Partnerschaftsgottesdienst am 5. November, und aus besonderem Anlass in der (kath.) Christus-König-Kirche in Dalum. Die eigene Pauluskirche konnzen wir in dieser Zeit wegen Wasserschaden nicht benutzen. So haben wir einen ganz neuen Eindruck, aber ein ebenso eindrückliches Bild:

 

IMG 8834w

 

(v.lks:)  Pastor i. R. Diedrich Kohnert, Christiane Prause, Jacoba Schulz, Mathis Block-Jacobs, Walter Schulz, Pastor Thorsten Jacobs

 

Einige Teilnehmer der Reise nach Hamai, die erst vor wenigen Tagen zurückgekehrt waren, konnten von ihren Erlebnissen berichten. Besoners für die jungen Leute der Berufsbildenden Schule in Lingen (BBS - Technik und Gestaltung) ist das Kennenlernen eines so fremden Landes wie Tansania und das Leben für einige Tage in fremder Kultur ein Erlebnis fürs Leben.

 

Im Juli 2018 ist ein weiterer Besuch in Vorbereitung mit Interessierten aus unserer Gemeinde. Sie werden dabei sein, wenn die Berufsschule in Hamai ganz feierlich in die Zuständigkeit der Diözese Dodoma übergeben werden wird.

 

Passend dazu ein Ausschnitt aus dem Fürbitten-Gebet:

"Wir danken dir für unsere Gemeindschaft im Glauben mit unseren Partnern und Freunden in Tansania. Lass uns nicht müde werden, auch weiter das Leben und die Taten mit ihnen zu teilen. Herr, erbarne dich!"

 

IMG 8828w2

 

Personen wie oben, aber zusätzlich (3. v.lks. + 2. und 3. von rechts) drei Reiseteilnehmer aus 2017

 

 

 

Sprengelmännertag 2017

„Alle Mann an Bord und Leinen los“
Männersprengeltag 2017 in Haren

 

Tag17w

Die Männergruppe des Sprengel Ostfriesland-Ems vor der Propsteikirche in Meppen.


„Alle Mann an Bord und Leinen los“, so hieß es am Samstag, dem 9. September 2017. Das Leitungsteam der Männerarbeit im Sprengel Ostfriesland-Ems hatte unter Leitung von Pastor Rolf Kemner (Bunde) und Manfred Rogin (Dalum) Männer der ca. 50 Männerkreise des Sprengels zu einer Fahrt auf der Ems auf das Fahrgastschiff „Amisia“ eingeladen. Die Fahrt begann am Schiffsanleger in Haren. Nach der Begrüßung erläuterte Stadtführerin Ottens die Geschichte der Stadt Haren. Hierbei erfuhren die Männer von der wechselhaften Geschichte der Schifferstadt, die von Ende Mai 1945 bis Ende September 1948 durch Polen besetzt war. Die Stadt Haren erhielt seinerzeit den Namen Maczków. Weitere Berichte über die Besonderheiten der Stadt Haren, den Eurohafen, die Schifffahrtsgeschichte, die Harener Kirche (den „Dom“) usw. folgten. Im Anschluss wurde bei einem gemeinsamen Essen diskutiert und Erfahrungen über die Männerarbeit in den einzelnen Kirchengemeinden ausgetauscht.


Mittags traf die „Amisia“ am Anleger in Meppen an, wo eine weitere Stadtführung durch Stadtführerin Kässens erfolgte. Stationen der eindrücklichen Führung waren unter anderem das Museum der Stadt Meppen, die frisch restaurierte und neu eröffnete Gymnasialkirche, die Propsteikirche und weitere Sehenswürdigkeiten. Während der Rückfahrt auf der „Amisia“ in Richtung Haren wurde die Männerarbeit in den Gemeinden thematisiert und musikalisch von Günter Rieken auf einem Schifferklavier untermalt. Im Gemeindehaus der ev.-luth. Johanniskirchengemeinde Haren fand der gelungene Begegnungstag der Männer mit einem Kaffeetrinken und von Pastor Kemner vorgetragenen Geschichten und einer Abschlussandacht seinen Abschluss.


Copyright © 2014 All Rights Reserved.