Ökumenischer Gottesdienst abgesagtErsatztermin für 2021 geplant


Müssen cornabedingt den traditionellen Ökumenegottesdienst der Geester Kirchengemeinden absagen (von rechts): Pastor Tomasz Burghardt, Pfarrer Thorsten Jacobs, Pfarrer Jürgen Altmeppen, Gemeindereferentin Annegret Marien und Diakon Philip Krieger. Foto: Mathis Block-Jacobs

Der tradtionelle Ökumenegottesdienst aller katholischen und evangelischen Kirchengemeinden, der abwechselnd in den einzelnen Ortsteilen als Freiluftgottesdienst mit anschließenden Grillen und gemütlichen Beisammensein stattgefunden hat. In diesem Jahr findet der beliebte Gottesdienst coronabedingt nicht statt. Nach eingehender Beratung aufgrund der bestehenden Hygienemaßnahmen und gesetzlichern Auflagen sagten die Kirchenvertreter den Gottesdienst nun ab. "Angesichts der Auflagen, Abstandsregeln und schwierigen Vorplanungen eines Freiluftgottesdienstes und der mangelnden Alternativmöglichkeit, bei Regen mit größerer Besucherzahl spontan in die Kirche gehen, können die Auflagen kaum erfüllt werden", erklären die beiden leitenden Pfarrer Jürgen Altmeppen und Thorsten Jacobs die Entscheidung. "Auch das dazugehörige, anschließende gemeinschaftliche Grillen und das Miteinander als ein besonderes Highlight ökumenischer und bunter Gemeinschaft von Menschen aus der Region darf so nicht stattfinden, womit auch ein wichtiges Element des Tages fehlen würde", ergänzen die beiden Geistlichen. Schweren Herzens sei nun in der Hoffnung die Entscheidung gefallen, 2021 in gewohnter Weise den Ökumengottesdienst wieder begehen zu können.



Konzept & Design by emsconcept