Abschied, Jubiläum und Neubeginn in DalumKirchenvorstand gibt "sein letztes Hemd"


Gemischte Gefühle während des Gottesdienstes hatten die Mitwirkenden des festlichen Gottesdienstes: Vorne von links: Lektorin Jessica Wilken, Pastor Thorsten Jacobs, Diakon Philip Krieger, Pfarrer Jürgen Altmeppen, Prädikantin Edeltraut Prange. Hintere Reihe: Jugendvertreterinnen Kathrin Schleicher, Nele Block-Jacobs, die neue Diakonin Rebekka Köhnen, Jubilarin Ute Stenzel und Jugendvertreter Vanessa Bauer und Mathis Block-Jacobs. Foto: Meike Jacobs

ein besonderer Gottesdienst unserer Gemeinde gefeiert wurde. Nach acht Jahren verabschiedete sich Diakon Philip Krieger aus der Gemeinde, Küsterin Ute Stenzel von der Markuskirche in Hespe-Torfwerk feierte ihr dreißigjähriges Dienstjubiläum und die neue Diakonin, Rebekka Köhnen, stellte sich der bunt gemischten Gemeinde vor.

Seit 2012 war Philip Krieger hauptamtlicher Mitarbeiter für die Kinder- und Jugendarbeit in den Kirchengemeinden Dalum (25%), Twist (25%) und Meppen-Bethlehem (50%). Berufsbegleitend absolvierte der ausgebildete Erzieher aus Lingen eine Ausbildung zum Diakon und wurde im Mai 2019 durch Regionalbischof Dr. Detlef Klahr zum Diakon eingesegnet. Nach acht Jahren Dienst in den drei Kirchengemeinden wird er sich nun beruflich innerhalb des Kirchenkreises Emsland-Bentheim verändern und das Amt des Kirchenkreisjugendwarts mit Dienstsitz in Meppen antreten. In einem modern gestalteten Gottesdienst unter der Mitwirkung von Organistin Albina Rachmanin und modernen Liedbeiträgen von Elias Kölker und Alexander Rengers wurde Diakon Krieger nun feierlich verabschiedet. Pastor Jacobs fand in seiner Abschiedsrede lobende, wertschätzende Worte über die gute, konstruktive und freundschaftliche Zusammenarbeit. Die zweite Vorsitzende des Kirchenvorstands ergänzte: "Mit dem berühmten 'lachenden und weinenden Auge' nehmen wir Abschied von dir und danken für die Spuren, die du in unserer Gemeinde hinterlassen hast!" Dafür habe der Kirchenvorstand sich auch ein besonderes Abschiedsgeschenk einfallen lassen und dafür sein "letzte Hemd" gegeben: Die Damen des Kirchenvortands hatten an mehreren Abenden eine hochwertige Decke aus Kirchenvorstands-T-Shirts und Hemden genäht, die dem jungen Geistlichen zum Abschied überreicht wurde. Die jugendlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ließen noch einmal ihre "Highlights" und Erinnerungen an die gute Zusammenarbeit Revue passieren und überreichten ein Freundschaftsbuch. Lobende Dankesworte fand in guter ökumenbischer Verbundehiet auch der Gastgeber des Gottesdienstes, Pfarrer Jürgen Altmeppen, der dann zusammen mit Pfarrer Jacobs und weiteren Mitarbeitenden dem scheidenden Diakon den feierlichen Segen zusprach.Die Kirchengemeinden sind erfreut, dass eine Nachfolgeregelung getroffen werden konnte. Diakonin Rebekka Köhnen aus Nordhorn wird am 01. September die vakante und erweiterte Stelle übernehmen: Mit 50% Stellenanteil ist sie in der Kirchengemeinde Haren und mit 50% in den drei Kirchengemeinden Dalum, Twist und Meppen-Bethlehem tätig. Sie stellte sich der anwesenden Gemeinde vor. Applaus erntete Küsterin Ute Stenzel für ihre dreißigjährige Tätigkeit als Küsterin in der zur evangelischen Kirchengemeinde zugehörigen Markuskirche in Hesepe-Torfwerk. Sie habe sich nicht nur als hauptamtliche Mitarbeiterin eingebracht, sondern die Gemeinde durch eine große ehrenamtliche Tätigkeit u.a. im Kinder- und Jugendbereich, im Seniorenkreis Hesepe und als beratendes Mitglied des Kirchenvorstands bereichert. Aufgrund der bestehenden Abstandsregeln musste sich die anwesende Gemeinde dann vor der Kirchentür mit gebührenden Abstand, aber nicht weniger herzlich und dankbar von Diakon Krieger verabschieden und Glückwünsche zum neuen Dienstauftrag des Kirchenkreises Emsland-Bentheim ausprechen.



Konzept & Design by emsconcept